Vertrag nach 115b abs. 1 sgb v (aop-vertrag)

    (1) Eingriffe gem 115b SGB V sollen in der Regel auf Veranlassung eines niedergelassenen Vertragsarztes unter Verwendung eines berweisungsscheins durchgefhrt werden. Falls ein Versicherter ohne berweisungsschein das Krankenhaus zur ambulanten Operation aufsucht, gilt die Krankenversichertenkarte in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis als Nachweis fr die Mitgliedschaft. Bei Fehlen eines berweisungsscheins zieht das Krankenhaus die Zuzahlung gem 28 Absatz 4 SGB V ein. Der fr den Eingriff gem 115b SGB V verantwortliche Arzt entscheidet ber Art und Umfang des ambulanten Eingriffs. Die Vertragspartner beabsichtigen, die Umstellung der Abrechnungspositionen fr die Eingriffe gem 115b SGB V auf ein vollstndig pauschaliertes Entgeltsystem vorzunehmen. In Verbindung mit einem ambulanten Eingriff nach 115b SGB V knnen intraoperative Leistungen erbracht oder veranlasst werden, die in einem unmittelbaren zeitlichen und medizinischen Zusammenhang mit dem Eingriff stehen (insbesondere Laboruntersuchungen, Leistungen der konventionellen Radiologie, Histologie oder der Pathologie). Although the surgical scenarios considered here consisted of two (BCT or MRM incl. SLNB) or three (BCT or MRM incl. SLNB and ALND) procedures with different fee schedule positions, no surcharges were payable for other procedures carried out simultaneously, as simultaneous procedures are only billable if their diagnosis and surgical approach differs from the main procedure. If several surgical procedures are carried out under a single diagnosis, then only the procedure with the highest fee can be billed, in this case either BCT or MRM. The fee for the surgical procedure (in this case EBM no.

    31113 and EBM no. 31114) covers all medical services provided by the surgeon, examinations on the day of the procedure, final medical examinations after the procedure, one postoperative contact between the physician and the patient, the documentation of the surgical procedure and all consultations including the final report to the physician responsible for further treatment. The EBM does not take account of differences in the consumption of resources depending on the type, extent and severity of the procedure. The flat-rate surcharge of 7% (§ 9 of the AOP Contract) of the total fee covers all disposable materials, dressings, medicine and aids provided by the hospital. Postoperative, auf das eigene Fachgebiet des den Eingriff nach 115b SGB V erbringenden Arztes/Ansthesisten bezogene rztliche Leistungen, einschlielich der Leistungen des Abschnitts 31.3 des EBM, die erforderlich sind, um den Behandlungserfolg des im Krankenhaus durchgefhrten Eingriffs nach 115b SGB V zu sichern bzw. zu festigen, sind auch von fachlich verantwortlichen Krankenhausrzten durchzufhren. Die Behandlungsdauer soll 14 Tage nicht berschreiten, ohne dass es einer erneuten berweisung bedarf. Because of the high number of cases who undergo surgery and the economic pressure, this health economic analysis aimed to investigate inpatient procedures of patients with primary breast cancer.